Eigene Links

Website: www.tema.at, E-Mail: office@tema.at

Mittwoch, 29. August 2012

Entscheidungsfindung unter Unsicherheit

Den Leserinnen und Lesern unseres Blogs ist bekannt, dass wir uns intensiv mit dem Thema „Handlungsoptionen bei betrieblichen Entscheidungen“ beschäftigen. Handlungsoptionen sind zukünftige Möglichkeiten das Projekt zu beeinflussen um Chancen zu Nutzen und Risiken zu reduzieren. Im Gesamtkontext gesehen geht es daher um eine korrekte Entscheidungsfindung unter Unsicherheit.

Nachstehend der Text eines One-Pagers von Franz Schumacher/Advexo AG (www.advexo.com). Die Advexo AG ist unser Schweizer Partner, Entwickler der Software Opexar und Experte für Investitionsentscheidungen bei Unsicherheit unter Einbezug von Realoptionen. TEMA stellt im Verbund mit Advexo die Bertungskompetenz in Österreich.

Entscheidungsfindung unter Unsicherheit 

1. Was ist die Problemstellung?
Die Frage ist lautet: Wie fällt man fundierte Investitions- und Projektentscheidungen unter Untersicherheit?

2. Wie ist es heute?
Heutige praktizierte Methoden bieten keine kohärente Sicht der Projektrisiken. In der Praxis werden Risiken daher eher qualitativ als quantitativ beschrieben. Quantitative Analysen beschränken sich zumeist auf Einzelaspekte. Eine kohärente Sicht der Projektvarianten und der damit verbunden Chancen und Risiken fehlt.

3. Warum ist der Einbezug der Risikodimension relevant?
Der systematische Einbezug von Unsicherheit und damit verbundenen Projektrisiken bedingt eine dynamische Konfiguration der Projekte und verändert den Entscheidungsinhalt, den Entscheidungszeitpunkt und die Projektstruktur.

4. Was bieten wir Neues?

Unser softwaregestützter Beratungsansatz erlaubt, die zentralen Fragestellungen und Handlungsoptionen eines Projekts zu identifizieren, unter kohärenter Berücksichtigung der Fakten und Risiken zu quantifizieren und schließlich zu entscheiden.

5. Was sind die Vorteile?
Im Vergleich zur konventionellen Vorgehensweise werden signifikant bessere Projektergebnisse erzielt (Mehrertrag, Minderkosten, besseres Kosten-/Risiko-Verhältnis).
Diese Vorteile entstehen durch:
  • besser fundierte Entscheidungen
  • besseres Timing der Entscheidungen
  • besser konfigurierte Projekte
  • Handlungsoptionen während des Projektablaufs